Tastatur von Klavier und Digitalpiano im Vergleich

Immer wieder hört man Aussagen über Tastaturen von Digitalpianos bzw. E-Pianos, dass diese absolut schlecht seien, oder niemals an das Spielgefühl der Tastatur eines echten Flügels heran kämen. Obwohl dies meistens sehr subjektive Aussagen sind, stimmen sie zum Teil trotzdem. Grade die ersten Tastaturen in der Entwicklung der Digtalpianos enttäuschten viele Klavierspieler, die bis dahin nur das Spielgefühl einer echten Klavier- bzw. Flügeltastaturen gewöhnt waren. Eine einfach „gewichtete“ Plastiktastatur war damals das höchste aller Gefühle, doch wie jedem Kenner klar ist, reicht allein das Gewicht beim Anschlag einer  Taste längst nicht aus, um eine klavierähnliches Spielgefühl zu erzeugen. Doch nicht nur die Tastatur, sondern auch der Klaviersound der ersten Digitalpianos klang eher nach „Plastik“ als nach einem realen Konzert-Flügel. Aus diesen Gründen gab es sicher unzählige Beratungsgespräche für Kunden und Klavierschüler etc, in denen von solchen Digitalpianos oder E-Pianos abgeraten wurde. Doch ließen die Hersteller dieses schlechte Image der Digital Pianos nicht auf sich sitzen und arbeiten ununterbrochen an der Perfektionierung von Tastaturen und Klaviersounds ihrer Digitalpianos bzw. E-Pianos – und, man sehe und staune, mit teilweise verblüffenden Erfolgen.

So hat Kawai, einer der marktführenden Klavier- und Digitalpiano-Hersteller, in seiner neusten Entwicklung, der Grand Feel Tastaturmechanik, überragende Neuerungen in Piano-Experte Grand Feel TastaturmechanikSachen „Echtes Konzertflügel-Spielgefühl“ erreicht. Diese hoch- qualitativ Holztatstatur hat in drei Bereichen besondere Ausstattungsmerkmale:

1) Zu ersten Mal gibt es bei Kawai nun durch die vergrößerte Tasten- vorderlänge die längsten Tasten aller Digitalpianos, wie bei einem echten Kawai Flügel.

2)  Dank des 3-Fach Sensor Systems ist es bei der neuen Kawai Tastatur nun auch möglich, den Ton erneut anzuschlagen, ohne die Taste ganz los zulassen. Damit hat Kawai genau das Problem behoben, welches Digitalpiano -„Gegner“ immer wieder bemängeln: das schnelle, wiederholte Anschlagen der Taste führte bei früheren Modellen nämlich manchmal zu einem „stummen“ Tastenschlag. Beim 3-Fach Sensor System wird der Ton jetzt jedoch auf drei verschiedenen Stufen auf dem Weg  der Taste abgenommen. Ebenso wurde das Nachklingen der Saiten, vor allem der dicken Basssaiten simuliert, sodass auch bei abruptem Loslassen der Taste, genau so wie bei einem akustischen Klavier, ein Nachhall zu hören ist.

3) Die neu Oberfläche der Ivory Touch Tastenbeläge ist nach dem Vorbild hochwertiger Elfenbein-Tastaturen angefertigt worden. Diese innovativen Tastenbeläge von Kawai sind Feuchtigkeit absorbierend und bieten dem Pianisten eine griffige Oberfläche und somit mehr Sicherheit und Spielkontrolle.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.