Das virtuelle Piano – Empfehlenswerte VST-Pianos

 Virtuelle Klaviere:              

 

  1. Galaxy 2: (beinhaltet drei Flügel)

Dies war mein erstes virtuelles Klavier, und es hat sich bis heute sehr bewährt. Vorteil, man kann den Klang der Klaviere sehr umfangreich seinen eigenen Wünschen anpassen. Natürliche Geräusche des Klaviers, wie z.B. Pedal, Resonanzen u.s.w. können alle individuell angepasst werden

https://www.youtube.com/watch?v=XSF4j19PmUQ

 

  1. Ravenscroft 275

Mein persönlicher Favorit, denn hier ist der Klang des Klaviers von Natur aus sehr schön, und man muss in der Regel kaum nachbearbeiten. Auch hier kann man Pedalgeräusche, Resonanzgeräusche usw. individuell einstellen und hat zudem mehrere Mikrofonpositionen zu Verfügung.

https://www.youtube.com/watch?v=a9dMBOIy-m8

 

  1. True Piano

 Der Nachteil vieler Klavier VSTs ist, dass Sie sehr viel Arbeitsspeicher benötigen. Wer bereits viele VSTs geladen hat oder an großen orchestralen Werken arbeitet, braucht öfters ein Klavier, welches nur sehr wenig Arbeitsspeicher benötigt. Dafür empfinde ich das VST von True Piano als sehr hilfreich. Zum Vergleich, die oben genannten VSTs benötigen etwa 4 GB Arbeitsspeicher, das True Piano lediglich 500 MB. Natürlich kann man das True Piano auch als Solo Instrument nutzen. Ich

persönlich empfinde den Klang dabei zwar als sehr klar, aber leider auch als etwas zu dünn, weshalb es  bei mir in der Regel nur sporadisch zum Einsatz kommt. Leider wurde zudem bei True Piano ganz auf Pedalgeräusche, Resonanzen usw. verzichtet.

https://www.youtube.com/watch?v=6ERMxzLE_cE

 

 

  1. Boesdendorfer Imperial

 Ein Klavier mit einem sehr schönen Klang, und definitiv ein VST mit dem man sehr viel erreichen kann. Einziger Nachteil ist das man hier und da das eingespielte etwas nachbearbeiten muss, da spezifische Töne zu laut oder zu leise wiedergegeben werden. Wenn man darüber hinausschaut, ein sehr schönes Produkt. Im direkten Vergleich zu seinem neuen, großen und etwa 400 Euro teureren Bruder, ein Meisterwerk.

https://www.youtube.com/watch?v=gcRbPb4MH_Q

 

 

 

 

Natürlich gibt es noch andere gute virtuelle Klaviere auf dem Markt. Kauft man ein virtuelles Orchester, sind diese auch oft automatisch mit enthalten. Und auch bei den virtuellen Klavieren lohnt sich hier und da die Suche nach kostenlosen Plugins.

 

Eine Sache welche ich prinzipiell aus meiner eigenen Erfahrung weitergeben kann, ist dass nicht unbedingt immer das teuerste VST-Plugin automatisch auch das Beste ist. Die meisten der oben aufgelisteten Klavier VSTs weisen ein deutlich besseres preis Leistungsverhältnis auf als zwei der teuersten VST- Klaviere welche ich testen durfte, und weisen meiner Meinung nach teils sogar eine höhere Qualität vor.

 

Es lohnt sich also immer, die Demoversionen auszutesten, und sich etwas Zeit für die Suche nach dem geeigneten Instrument zu nehmen.

 

 

Galaxy II Pianos

1 neu ab € 259,00
amazon.de
259,00

Native Instruments Komplete Kontrol S61

8 neu ab € 689,00
1 gebraucht ab € 568,08
amazon.de
699,00
689,00
Gratis Versand
Letztes Update am 28. February 2017 07:32 GMT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.